Blog

Autor: erstellt am: 04.11.2008 09:22 RssIcon
Wolfgang Dosch
erstellt von Wolfgang Dosch am: 22.03.2012 10:27
Alles wird gut werden, gewiss, trotzdem sehe ich der morgigen Premiere meiner Inszenierung von "Ball im Savoy" mit leichter Nervosität entgegen. Sobald ich Bilder habe, stelle ich sie online. Nur noch ein, zwei Tage ... ach!
erstellt von Wolfgang Dosch am: 15.03.2012 09:20
Es ist länger her, seit ich hier geschrieben habe. Nicht, dass ich untätig gewesen wäre. Ein ständiges Hin und Her zwischen Wien und Zwickau, eine Woche Schifahren und Langlaufen im herrlichen Südtirol. Ein Versuch, sich um die Intendanz der Schlossfestspiele eines niederösterreichischen Ortes zu bewerben ist daran gescheitert, dass der zuständige Organisator nicht in der Lage war, meine Bewerbung in Papierform zu kopieren und an die Juroren zu senden. Es ist eine digitale Welt, aber gerade dieser kleine Ort hat nur 50 MB Speicherplatz zur Verfügung - für 20 Bewerber! Kein Scherz. Kurz: als ich meine Bewerbung digital sendete, war das eine viel zu große Datenmenge für dieses Festival. 30 MB haben gereicht um es zu sprengen, datenmäßig natürlich.
Vielleicht stell ich die Bewerbungsmappe hier rauf. Hoffentlich zerreißt es meine Homepage nicht vor lauter Daten.
Und dann ist da der "Ball im Savoy"!. Am 23. März findet die Premiere statt. Die Proben laufen bzw. liefen gut, aber die Bedingungen werden schwieriger. An deutschen Bühnen wird gespart, was bedeutet, dass weniger Leute in kürzerer Zeit mehr proben und einstudieren müssen. Nun ja. Das macht jede Premiere zu einem Triumph. So wie es auch diesmal sein wird. Gespannt bin ich trotzdem.
  
erstellt von Wolfgang Dosch am: 30.01.2012 11:56
Samstag also der große Abend für Leo Ascher! Ein kleiner Rahmen, ausverkauft erfreulicherweise. Zauberhafte Student/innen, die voll aufgegangen sind in ihren Darbietungen. Bin sehr froh und total glücklich über diesen Abend. Es war ein Rückblick auf ein Stück altösterreichische Kultur, vergleichbar einem Spätsommertag, der immer an der Kippe zum tobenden Gewitter steht. So schön, zerbrechlich, filigran und flirrend.
erstellt von Wolfgang Dosch am: 24.01.2012 09:42

Liebe Freund/innen,

gerne wollen wir euch einladen zu unserem
LEO ASCHER - KONZERT
„Lercherl von Hernals - nach Millersville“

Samstag, 28. Januar 2012, 18 Uhr Haus Hofmannsthal

bei dem wir einem der charmantesten, sensibelsten Komponisten der wienerischen Operette gedenken wollen. Die Originale seiner Operetten und Lieder wie des "Lercherls von Hernals" liegen heute - nach Vertreibung und Emigration - in der Universität von Millersville, USA.
Seine Kunst, seine Musik ist unsterblich - sie muss nur gespielt und gesungen werden!


Also tun wir es!

Konzertplakat Leo Ascher

Mit dabei:

Wolfgang Dosch
Harumichi Fujiwara (Klavier)
Studierende des Lehrganges Operette /Konservatorium Wien PU

erstellt von Wolfgang Dosch am: 12.12.2011 13:08
Hier die Fotos meiner Inszenierung von Linckes "Casanova". Eine Wiederentdeckung ohnegleichen meiner Ansicht nach und ich bin froh, dass ich dazu die Gelegenheit hatte. War eine schöne Arbeit.












erstellt von Wolfgang Dosch am: 19.11.2011 12:36
Sitze grade im Zug von Nordhausen nach Wien, rase an Kassel vorbei und lasse die gestrige Premiere innerlich Revue passieren.Ein spielwütiges Ensemble legte ein knackiges Tempo vor. Das Publikum ging begeistert mit und klatschte rhythmisch bis zur Erschöpfung. Nun ja, vielleicht nicht bis zur Erschöpfung, aber ein großer Erfolg war gesichert. Freue mich 2012 auch wieder in Nordhausen Gast sein zu dürfen. "Casanova" war eine sehr gute Erfahrung.
Lese jetzt grade Jugenstiltexte für ...
erstellt von Wolfgang Dosch am: 17.11.2011 10:24
Casanova lebt! Linckes Operette ist eine Wiederentdeckung nach 50 Jahren im Archiv.Ein Schatz, gehoben mit einem tollen Ensemble am Theater Nordhausen. Ich freu mich sehr!
Und weil Videoportale ja auch vernünftige Dinge enthalten, zum Beispiel diesen Bericht über meine "Casanova"-Inszenierung in Nordhausen, gibt es hier einen Link!

VIDEO "Casanova" in Nordhausen

erstellt von Wolfgang Dosch am: 17.11.2011 10:16
Buchstäblich. So steht es zumindest in der "Thüringer Allgemeine", weil ja dort morgen meine Inszenierung von Paul Linckes "Casanova" Premiere hat. Hier der Artikel:

Nordhausen wartet auf Casanova

erstellt von Wolfgang Dosch am: 17.11.2011 10:06
Es freut mich verkünden zu dürfen, dass ich im kommenden Sommer Donizettis "Der Liebestrank" bei den Eutiner Festspielen inszenieren werde. Wunderbare Aufgabe, wunderbare Oper, wunderbare Kulisse! Was will ich mehr ... (na, fällt schon was ein).
Die Generalprobe wird am 18. Juli 2012 stattfinden, zwei Tage später die Premiere, danach sind 4 weitere Vorstellungen angesetzt.
Wer mehr wissen will, hier ein Link:

Eutiner Festspiele

In der Zwischenzeit hat die Arbeit an "Casanova" mich voll und ganz beschäftigt, die Premiere findet morgen statt ...
erstellt von Wolfgang Dosch am: 18.10.2011 08:59
Heute Vormittag zur nicht besonders christlichen Zeit von 9:45 Uhr Helga Papouschek im Stadtpark getroffen, zu Füßen von Franz Lehárs Denkmal. Kein Zufall, gewiss nicht. Wir drehten dort ein kurzes Video für die Website der Internationalen Franz Lehár Gesellschaft, immerhin sind Helga Papouschek und meine Wenigkeit Präsidentin und Vizepräsident der Lehár-Gesellschaft.
Winter und Frühjahr wird es verstärkt Aktivitäten geben, Konzerte etc. Das Video wird in den nächsten Tagen auf der Homepage zu sehen sein, ich bin gespannt darauf.  Attraktiv, eloquent, klug - werden das die Adjektive sein, mit denen man mich in Betracht des Videos in Verbindung bringt? Ich hoffe doch!













Weitere brillante Bilder hier: 
 

Blog Suche