Blog

Autor: erstellt am: 04.11.2008 09:22 RssIcon
Wolfgang Dosch
erstellt von Wolfgang Dosch am: 23.04.2012 11:22
Bin grad bei Doblinger im Ersten und suche nach den richtigen Noten. Podium Operette im Musikverein liegt hinter mir. Eine schöne Sache, dazu aber später mehr, in den kommenden Tagen. Die wollen genutzt sein, denn eine Veranstaltung im Haus Hofmannsthal in Wien wartet, ebenso eine Buchpräsentation in der Deutschen Botschaft, Proben mit den Student/innen am "Walzertraum" für die Aufführung im TAG ...
erstellt von Wolfgang Dosch am: 19.04.2012 21:22
Hier der Auszug einer Kritik der "Neue Freie Presse" bezüglich meiner "Ball im Savoy"-Inszenierung in Plauen Zwickau.



Die ganze Kritik? Hier lang!
erstellt von Wolfgang Dosch am: 19.04.2012 21:15
Hier der Auszug einer Kritik zu "Ball im Savoy", meiner Inszenierung, die Ende März in Plauen-Zwickau Premiere hatte. Was soll ich sagen? Ein Erfolg!

Wer die ganze Kritik lesen möchte, bitte hier weiter:
erstellt von Wolfgang Dosch am: 19.04.2012 12:17
Liebe Freunde!

Gerne möchte ich Euch im Namen des
Lehrganges Klassische Operette, Konservatorium Wien Privatuniversität einladen:

Konservatorium,1010 Wien, Johannesgasse 4a
Donnerstag, 3. Mai 2012, 18 Uhr, Anton Dermota Saal
PODIUM OPERETTE - OPERETTENEXILE
Ralph Benatzky, Joseph Beer u.a.

Lehrgang Klassische Operette
Wolfgang Dosch Leitung
Klara Tobov Musikalische Leitung
Liane Zaharia Choreografie

Karten: 01/5127747-89329
kassa@konswien.at

Super Sache!
erstellt von Wolfgang Dosch am: 09.04.2012 13:16
Eine Woche Urlaub liegt hinter mir, ab morgen bin ich wieder in Wien und das bedeutet tätig zu sein. Der Frühjahrsfolder ist fast fertig und wird diese Woche versandt werden. Die "Ball im Savoy"-Premiere liegt hinter mir, es war ein großer Erfolg, ich bin froh, das sagen zu können. Ich hatte Befürchtungen während der Proben, aber das Ensemble hat diese Befürchtungen weggespielt, das ÜPublikum war entzückend zu uns. Hier eine Fotos (alle Rechte beim Fotografen, dessen Namen ich nicht kenne, und beim Theater Plauen Zwickau):











erstellt von Wolfgang Dosch am: 22.03.2012 10:27
Alles wird gut werden, gewiss, trotzdem sehe ich der morgigen Premiere meiner Inszenierung von "Ball im Savoy" mit leichter Nervosität entgegen. Sobald ich Bilder habe, stelle ich sie online. Nur noch ein, zwei Tage ... ach!
erstellt von Wolfgang Dosch am: 15.03.2012 09:20
Es ist länger her, seit ich hier geschrieben habe. Nicht, dass ich untätig gewesen wäre. Ein ständiges Hin und Her zwischen Wien und Zwickau, eine Woche Schifahren und Langlaufen im herrlichen Südtirol. Ein Versuch, sich um die Intendanz der Schlossfestspiele eines niederösterreichischen Ortes zu bewerben ist daran gescheitert, dass der zuständige Organisator nicht in der Lage war, meine Bewerbung in Papierform zu kopieren und an die Juroren zu senden. Es ist eine digitale Welt, aber gerade dieser kleine Ort hat nur 50 MB Speicherplatz zur Verfügung - für 20 Bewerber! Kein Scherz. Kurz: als ich meine Bewerbung digital sendete, war das eine viel zu große Datenmenge für dieses Festival. 30 MB haben gereicht um es zu sprengen, datenmäßig natürlich.
Vielleicht stell ich die Bewerbungsmappe hier rauf. Hoffentlich zerreißt es meine Homepage nicht vor lauter Daten.
Und dann ist da der "Ball im Savoy"!. Am 23. März findet die Premiere statt. Die Proben laufen bzw. liefen gut, aber die Bedingungen werden schwieriger. An deutschen Bühnen wird gespart, was bedeutet, dass weniger Leute in kürzerer Zeit mehr proben und einstudieren müssen. Nun ja. Das macht jede Premiere zu einem Triumph. So wie es auch diesmal sein wird. Gespannt bin ich trotzdem.
  
erstellt von Wolfgang Dosch am: 30.01.2012 11:56
Samstag also der große Abend für Leo Ascher! Ein kleiner Rahmen, ausverkauft erfreulicherweise. Zauberhafte Student/innen, die voll aufgegangen sind in ihren Darbietungen. Bin sehr froh und total glücklich über diesen Abend. Es war ein Rückblick auf ein Stück altösterreichische Kultur, vergleichbar einem Spätsommertag, der immer an der Kippe zum tobenden Gewitter steht. So schön, zerbrechlich, filigran und flirrend.
erstellt von Wolfgang Dosch am: 24.01.2012 09:42

Liebe Freund/innen,

gerne wollen wir euch einladen zu unserem
LEO ASCHER - KONZERT
„Lercherl von Hernals - nach Millersville“

Samstag, 28. Januar 2012, 18 Uhr Haus Hofmannsthal

bei dem wir einem der charmantesten, sensibelsten Komponisten der wienerischen Operette gedenken wollen. Die Originale seiner Operetten und Lieder wie des "Lercherls von Hernals" liegen heute - nach Vertreibung und Emigration - in der Universität von Millersville, USA.
Seine Kunst, seine Musik ist unsterblich - sie muss nur gespielt und gesungen werden!


Also tun wir es!

Konzertplakat Leo Ascher

Mit dabei:

Wolfgang Dosch
Harumichi Fujiwara (Klavier)
Studierende des Lehrganges Operette /Konservatorium Wien PU

erstellt von Wolfgang Dosch am: 12.12.2011 13:08
Hier die Fotos meiner Inszenierung von Linckes "Casanova". Eine Wiederentdeckung ohnegleichen meiner Ansicht nach und ich bin froh, dass ich dazu die Gelegenheit hatte. War eine schöne Arbeit.












 

Blog Suche